Talsperre Eibenstock, Sachsen
Beschreibung und technische Daten:

Die Talsperre ist die gr√∂√üte in Sachsen und dient vorrangig der Trinkwasserversorgung, welches hier eine hervorragende Qualit√§t hat. Die Zufl√ľsse werden √ľber 5 Vorsperren gefiltert, die gr√∂√üte ist Sch√∂nheiderhammer, welche den Zufluss der Mulde reinigt. Die restlichen vier sind R√§hmerbach, Wei√übach, Rohrbach und Geidenbach. Die Hochwasserentlastung ist mittig als Kronen√ľberlauf mit drei Feldern konstruiert. Die maximale Abflussmenge liegt bei 206 m¬≥/s. Bedingt durch die sehr hohen Niederschl√§ge im Sommer 2002, lief diese Talsperre zum ersten Mal in ihrer Geschichte seit 1986 √ľber. Durch die Besch√§digungen der Wassermassen mussten Reparaturarbeiten an der Vorsperre R√§hmerbach im Einlaufgebiet vorgenommen werden, dadurch war die Vorsperre fast leer. Die Staumauer war bisher f√ľr den Besucherverkehr gesperrt, ab 02.10.2014 ist die Staumauer f√ľr Fu√üg√§nger ganzj√§hrig ge√∂ffnet. Zudem kann man den Aussichtspunkt besuchen. Diesen erreicht man, wenn auf der B283 in dem kleinen Ort Wolfgr√ľn in Richtung Neidhardstal abbiegt und der Stra√üe etwa 3km folgt. Im Januar 2013 war die Talsprre bis auf 73 Millionen angestaut, bedingt durch l√§nger anhaltende Regenf√§lle. Durch √Ėffnen der Grundabl√§sse mit ca. 32 m¬≥/s Durchfluss konnte ein √úberlaufen verhindert werden. Im Juni 2013 waren die Zufl√ľsse erneut extrem hoch, ein √úberlaufen konnte hier nicht mehr verhindert werden. Anbei eine kleine √úbersicht, die deutlich macht, warum ein √úberlauf unausweichlich war. Sie macht aber auch deutlich, welchen R√ľckhalt die Talsperre trotz √úberlauf noch erf√ľllt hat. So wurden ca. 63% des Zuflusses noch ged√§mpft und zur√ľckgehalten.

Hochwasservergleich 2002 zu 2013:

Datum

Hochwasserraum (Mio m³)

Zufluss (max.)

Abfluss (max.)

Aug 02

5,80

180 m³/s

55,4 m³/s

Jun 13

10,00

215 m³/s

80,0 m³/s

Links:
http://www.smul.sachsen.de/ltv/13798.htm#article16367 - Informationen Landestalsperrenverwaltung
http://de.wikipedia.org/wiki/Talsperre_Eibenstock - Informationen auf Wikipedia
http://youtu.be/bDhw1Ujlc14 - Video geöffneter Grundablass im Januar 2013
http://www.youtube.com/watch?v=kXz8_uRIvPc - √úberlauf Juni 2013
http://www.youtube.com/watch?v=U9JUEpyzCwY - √úberlauf Juni 2013
http://www.youtube.com/watch?v=By869T3GplE - √úberlauf Juni 2013
http://www.youtube.com/watch?v=ghDFqJmt2ms - √úberlauf Juni 2013 Parallelentlastung
http://www.youtube.com/watch?v=CsBCqUntsWg - √úberlauf Juni 2013

Größe in Millionen m³

74,650

Länge des Stauwerks

307 m

Höhe des Stauwerks

64,7 m

Art des Stauwerkes

gerade Gewichtsstaumauer

Stauwerk begehbar

ja

Funktionen

Trinkwasser, Hochwasserschutz

Betreiber

Landestalsperrenverwaltung Sachsen

Inbetriebnahme

1987

letzter Hochwasser√ľberlauf

Juni 2013

Blick √ľber die gesamte Staumauer

Staumauerkrone

seitliche Ansicht der Wassersprungschanze

Blick auf die Talsperre von St√ľtzengr√ľn aus gesehen

luftseitige Ansicht

unteres Tosbecken und Ablauf der Zwickauer Mulde

Hochwasser√ľberlauffelder

Blick von unten auf die Wasserschanze

3 geöffnete Grundablässe (Abfluss ca. 32 m³/s)

Überlauf Juni 2013 (Abfluss ca. 70 m³/s)

√úberlauf von unten aus gesehen

2 geöffnete Grundablässe als Parallelentlastung